Aktuelles

Über den Reiter

"Meine Youtube Clips"

stehen unter Aktuelle AV-Projekte KEINE Videos mehr bereit, da sie ggf. personenbezogene Daten enthalten könnten, für deren Veröffentlichung mir keine schriftliche Einwilligungen vorliegen.

Hessische Heikus

ODER:

 

Warum in der Welt von "Der letzte Dampfsaurier" das bedingungslose Grundeinkommen gnadenlos scheiterte.

 

Da stell´n  wir uns ma janz dumm: Wat isn Heiku?

 

Hessische - auch Nassauische Haikus sind traditionelle Kurzgedichte, oft nur unter dem Einfluss von Apfelwein oder Äppler Plus (Apfelwein mit GHB, LSD, Liquid Sky ...) entstanden und erträglich. Die Mode kam auf, als der EcoSoc das bedingungslose Grundeinkommen einführte. Schon die Finanzierung ging schief, weil man nur einmal enteignen kann, bis alle Ersparnisse aufgebraucht sind. Das künstlich erzeugte, überflüssige Geld verteuerte das Wohnen und den Konsum, führte zu Inflation, auch wenn diese Vokabel verboten war. Dann begannen alle Bürger zu chillen und hatten keine Lust auf Bürgersinn und Engagement. Das Korn auf dem Feld verdorrte, der Korn in der Tasch´ war gelehrt und niemand brannte neuen. In Paris begann der Sturm auf die Destille, in Frankfurt wagten die ersten, zu maulen und lange  Gesichter zu ziehen. Wenn sich der Nassauer überhaupt zu einer Tätigkeit aufraffen konnte, dann war es Glotzen oder Schwätzen - und eben dichten.

 

Hessisch-Nassauische Haikus folgen einem 5 - 7 - 5 Silbenschema. Beispiel gefällig:

 

Handkäs und Musik    

Dazu ein schöner Schoppen

Kann keiner toppen

 

Jeder konnte und durfte sich versuchen: Vom Lowscorer aus den Sperrgebieten über die Mittelschicht bis hinaus zur Inneren Partei. Selbst Constabler (siehe Bild), Auditoren und Inspektoren dichten sich eine Wölfin.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jürgen Lautner